WebArtisan Blog

13 Content Formate für bunte Abwechslung auf der Webseite

von 13. Aug 2018Ratgeber0 Kommentare

seo-optimierung-einstiegsbild

Herausragende Inhalte sind das A und O einer erfolgreichen Webseite. Sie verbessern das Suchmaschinen Ranking und locken zufriedene Besucher auf Ihre Seite. Doch welche Content Formate eignen sich, um Interesse zu wecken?

Klassische Artikel sind als Blog Posts sehr beliebt. Doch es muss nicht immer nur der Standard aus Fließtext plus Titelbild sein.

Es gibt diverse Content Formate – und Mut zur Vielfalt lohnt sich. Denn nicht jeder Nutzer bevorzugt dieselben Inhalte. Manche mögen’s holistisch, viele kurz und knackig und andere lesen gar nicht gerne, sondern hören lieber zu.

Lassen Sie Ihre Inhalte so verschieden werden, wie die Menschen selbst.

Interviews

Profis, Lebenskünstler oder einfach nur Herr Otto von gegenüber – jeder Mensch hat etwas zu erzählen. Und wenn es für Ihre Seite relevant ist, entstehen dadurch wunderbare Geschichten, die Ihren Lesern (und Ihnen) viel bieten: Praktische Experten-Tipps, Erfolgsgeschichten oder Inspiration.

Interviews können in unterschiedlichen Formaten dargestellt werden. Beispielsweise als Frage-Antwort Text im O-Ton, verpackt als Geschichte oder auch als Audio oder Video. Ich persönlich liebe es, Zitate aus den Gesprächen in den Vordergrund zu stellen. Viele davon bleiben nachhaltig in Erinnerung.

Lexikoneinträge (Cheat Sheets)

Erklären Sie wiederkehrende Begriffe und Konzepte aus Ihrem Fachbereich einmalig in knackigen Beiträgen. Am besten auf einer extra Lexikon-Seite und alphabetisch sortiert. Nicht nur Lesemuffel werden sich darüber freuen. Sondern jeder, der bei diverse Fachbegriffen auf dem Schlauch steht.

In anderen Artikeln verlinken Sie dann ganz einfach auf den entsprechenden Lexikoneintrag – und erleichtern sich dadurch komplizierte Erklärungen im Fließtext oder die obligatorische Verlinkung auf Wikipedia. Eine win-win Situation.

(Check)listen & How To’s

How to do, things to do, the best 10 X… Leser lieben Listen, ebenso wie die Verfasser. Denn Beiträge im Listenformat lassen sich nicht nur super innerhalb kürzester Zeit abscannen, sondern man muss auch kein literarisches Genie sein, um sie zu erstellen.

  • Ein Hoch auf die bullet points!

FAQs

Jeder Unternehmer oder Blogger kennt sie: die wiederkehrenden Kunden-Fragen. Warum sie also nicht ein für alle Mal beantworten? Die Nutzer sind zufrieden und Sie sparen sich in Zukunft viel Zeit.

Steckbriefe

Lieblingsfarbe, Berufswunsch als Kind oder Träume, die noch erfüllt werden müssen… Steckbriefe sind eine wunderbare Form Menschen auf kreative Weise zu beschreiben und die Neugier anderer zu stillen. Freunde-Bücher waren schließlich nicht umsonst so beliebt (gibt es die heute eigentlich immer noch?). Doch es lassen sich nicht nur Personen durch einen Steckbrief beschreiben, sondern auch Tiere, Pflanzen, Tools – oder wie wäre es mit Ihrer Firma?

Rezensionen

Als Rezension versteht man die kritische Auseinandersetzung mit und Bewertung von beispielsweise einem Buch, Film oder einer Software. Das gibt nicht nur wertvolle Einblicke in eine in der Regel komplexe Thematik, sondern hilft Lesern auch bei Kaufentscheidungen. Insbesondere dann, wenn Sie sowieso sehr viel (Fach-)Literatur lesen oder Dinge testen, lohnt es sich Ihre Eindrücke und Erfahrungen in einer Rezension zu verewigen.

Umfragen

Wenn Sie bereits eine ausreichend aktive Community haben, können Sie Umfragen starten und anschließend interessante Ergebnisse präsentieren. Vielleicht in Verbindung mit einer schicken Grafik oder einem Video? Es gibt wohl kaum ein Thema, zu welchem sich keine Umfragen erstellen lassen.

Infografiken

Zahle, Daten, Fakten… sind häufig unvermeidbar. Sie können einen Text allerdings ganz schön zähflüssig werden lassen. Doch visualisiert in einer Grafik kommen sie ohne viele Worte aus können viel besser „verdaut“ werden. Außerdem werden Grafiken sehr gerne geteilt. In diesem Artikel finden Sie Anregungen für praktische Tools um Infografiken zu erstellen.

Videos

Wer sich informieren möchte, aber keine Lust hat zu Lesen, schaut sich Videos an. Visuelle Aufnahmen eignen sich daher hervorragend um die Reichweite zu erhöhen. Allerdings benötigt man dafür natürlich ein gewisses Know-how und das nötige Equipment. Kleine Videoprojekte lassen sich jedoch auch bereits mit dem Smartphone meistern – beispielsweise Live Videos für Social Media wie Facebook und Co.

Podcasts

eignen sich wunderbar für diejenigen, die nicht gerne vor oder hinter der Kamera stehen, aber dennoch gut reden können. Ein Interview, eine Stellungnahme zu einem aktuellen Thema oder einfach nur eine nette Geschichte – all dies lässt sich super in einen Podcast packen. Und sie sind verhältnismäßig unkompliziert in der Erstellung.

Webinare

Ein besonders aufwendiges, aber dennoch sich lohnendes Content Format sind Online Seminare – sogenannte Webinare. Sie verpacken Ihre Expertise dabei in Videos und Präsentationen, für deren Zugang sich die Nutzer i.d.R. anmelden können. Eine besonders wirkungsvolle Form des Content-Marketings sind gratis Webinare. In diesen bieten sie unentgeltlich einige ausgewählte Informationen als „Vorgeschmack“ für ein vertiefendes, exklusives Angebot.

Fotos und Bilderreihen

Bilder sagen oft mehr als 1000 Worte. Das zeigt nicht zuletzt der Erfolg von #Instagram.

Comics, Skizzen und Bildergeschichten

Zugegeben, zeichnen kann nicht jeder. Doch wenn Sie es können, lässt sich daraus vielleicht eine tolle Story zaubern. Oder Inhalte auf kreative Weise untermalen. Wie wäre es z.B. mit einem Tutorial oder Ihrer Unternehmensgeschichte im Comicstyle?

 

Für welchen Content entscheiden Sie sich als nächstes? Experimentieren ist erlaubt – auch Sie als Verfasser profitieren von der Abwechslung!

Teilen ausdrücklich gewünscht! Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn doch weiter:

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Möchten Sie mehr zum Online Marketing erfahren? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie mehr zu den Grundlagen per E-Mail.

Hinweis zum Newsletter: Der WebArtisan Newsletter informiert Sie über Themen zum Online Marketing. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertung sowie Ihre Abbestellmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Weitere Blogbeiträge

Personas erstellen – so funktioniert’s

WebArtisan Blog Egal ob Sie eine Webseite gestalten oder Blog-Beiträge schreiben – stets gilt es Ihre Zielgruppe zu erreichen. Doch bei der Sache gibt es einen Haken: eine Zielgruppe ist keine homogene Masse. Dahinter stecken einzelne Menschen mit individuellen...

Zielgruppenanalyse: 5 Tipps, mit denen Sie Ihre Zielgruppe besser kennenlernen

WebArtisan Blog Welche Menschen sprechen Sie mit ihrem Unternehmen konkret an? Welche Charaktere, Bedürfnisse, Wünsche und Ängste stecken hinter diesen Personen? Dieser Beitrag bietet Ihnen wertvolle Erste-Hilfe-Tipps zum Thema Zielgruppenanalyse. Für wen verfassen...

4 Content Marketing Beispiele, die auch Sie umsetzen können

WebArtisan Blog Content Marketing klingt erstmal, als bräuchte man für die Umsetzung (1) einen Marketing Experten und (2) viel Geld. Also Dinge, die nur dir Big Player haben. Dabei ist Content Marketing auch für kleine Unternehmen, Handwerksbetriebe,...

Content Marketing – nützliche Inhalte anstatt leere Worte

WebArtisan Blog Mit Content Marketing sorgen Sie für die nötige Aufmerksamkeit ohne Ihrer Zielgruppe auf die Nerven zu gehen. Die Alternative zur klassischen Werbung ist nämlich relevant, elegant und äußerst wirkungsvoll – und keineswegs nur für die "Big...

Social Media

Jetzt zum Newsletter anmelden