WebArtisan Blog

5 Gründe für mehr Persönlichkeit auf der Webseite

von 22. Aug 2018Ratgeber0 Kommentare

seo-optimierung-einstiegsbild

Eine glorreiche Idee, viele Inhalte und ein tolles Design – fertig ist die erfolgreiche Webseite. Mhh, oder vielleicht doch nicht? Vor lauter Keyword-Recherche, Google Ads und Content-Marketing, vergessen viele dabei etwas sehr wichtiges: Persönlichkeit.

Persönlichkeit spielt für Erfolg und Qualität einer Webseite eine wichtige Rolle, die viel zu oft unterschätzt wird. Wer keine zeigt, läuft Gefahr im Ozean des World Wide Web unterzugehen. Oder gar Misstrauen zu schaffen.

Werfen Sie einmal einen kritischen Blick auf Ihre Internetseite. Versetzen Sie sich dabei in die Lage Ihre Nutzer. Lernt man Sie dadurch kennen? Bekommt man einen Eindruck, wer hinter der Seite steckt?

Falls nicht, sollten Sie das schleunigst ändern.

Zu viele schwarze Schafe im Netz

Ich bin sehr wählerisch geworden, wenn es um Webseiten geht. Denn anstatt echte Informationen und Leistungen zu liefern, gibt es zu viele Exemplare, die nur auf Spam, Amazon-Affiliates, Keywords und Clickbaiting basieren. Viele davon tarnen sich als Blog, andere als Experten-Seiten – nervig sind sie alle.

Mit zunehmender Anzahl an schwarzen Schafen, steigt auch das Misstrauen von Seiten der Nutzer. Sie wollen sicher sein, dass eine Website wirklich einen Mehrwert bietet und nicht nur heiße Luft bläst. Es gibt natürlich verschiedene Anhaltspunkte, um die Spreu vom Weizen zu trennen, z.B. die Qualität der Inhalte, Gestaltung der Seite und so weiter.

Doch bevor ich mir überhaupt die Mühe mache, die Inhalte und Angebote auf einer Seite auf Qualität zu checken, sucht mein Cursor nach der about-Seite. Ich will wissen wer, dahintersteckt. Seiten, bei denen die einzige Information zum Betreiber das Impressum darstellt, finden von mir keine weitere Beachtung.

Und damit bin ich kein Einzelfall.

Aus diesem Grund sollten auch Sie Ihrer Webseite eine persönliche Note verleihen.  Ein Impressum allein reicht nicht, um die Leser davon zu überzeugen, dass Sie es ernst meinen.

5 Gründe für mehr Persönlichkeit

Es gibt sicherlich noch mehr Gründe. Doch für den Anfang sollten diese 5 wohl überzeugend genug sein:

1. Vertrauen

Egal ob ich von jemandem eine Information, eine Dienstleistung oder ein Produkt haben möchte. Die Grundvoraussetzung dafür, dass ich das Angebot annehme, ist Vertrauen. Und Vertrauen schenkt niemand einer Webseite. Vertrauen schenkt man den Menschen, die hinter einer Webseite stehen. Und wenn diese sich nicht offen zeigen, gibt es vermutlich einen triftigen Grund.

2. Transparenz

Wer sein Gesicht offen zeigt, hat seltener etwas zu verbergen. Transparenz ist eine wichtige Vertrauensgrundlage. Und die Darstellung von persönlichen Hintergründen, Motivationen sowie die Möglichkeit jederzeit mit dem Betreiber Kontakt aufzunehmen, schafft diese Grundlage. Ich als Nutzer erwarte, dass mir glaubhaft vermittelt wird „Hey, ich stehe zu 100 % hinter dem, was ich hier schreibe/anbiete und du kannst mich zu jeder Zeit kontaktieren.“

3. Sympathie & Menschlichkeit

Die Online-Welt hat die zwischenmenschliche Kommunikation grundlegend verändert. Viel seltener stehen wir den Menschen direkt gegenüber. Stattdessen kommunizieren wir über Email, Chats und Social Media. Dennoch möchten wir mit Menschen kommunizieren und nicht mit Maschinen. Jeder, der schon einmal eine offensichtlich automatisierte Antwort auf ein Anliegen bekommen hat, weiß, wie ärgerlich sowas ist.

Logischerweise wollen wir lieber mit Menschen bzw. Unternehmen zu tun haben, die uns sympathisch sind – egal, ob der Kontakt nun im echten Leben oder einer virtuellen Umgebung stattfindet. Doch um Sympathie auszustrahlen, bedarf es Persönlichkeit. Nur dadurch können wir uns ein umfassendes Bild machen und zwischen Automatismus und Menschlichkeit unterscheiden.

4. Ein Gesicht für die Webseite

Persönlichkeit zu zeigen, schafft nicht nur mehr Vertrauen. Es sorgt gleichzeitig für ein positives Marketing, indem Ihrer Webpräsenz ein Gesicht verliehen wird. Auf diese Weise bleiben Sie den Menschen besser in Erinnerung. Ein gutes Logo und Corporate Design ist sicherlich das Dach einer Marke. Doch Persönlichkeit ist ihr Fundament.

5. Verknüpfung zu Social Media

Wer grundsätzlich Persönlichkeit zeigt, schafft zudem viel einfacher den Spagat zwischen Webseite und Social Media Plattformen. In Facebook, Instagram und Co. wird sehr viel Wert auf lockere Umgangsformen und Offenheit gelegt. Gleichzeitig stellen Social Media ein Tor zur Ihrer Webseite dar. Es wirft ein besseres Licht auf Sie, wenn beide Seiten im Einklang sind.

So bringen Sie Persönlichkeit auf Ihre Seite

Wenn Sie bisher die Persönlichkeit etwas vernachlässigt haben, keine Sorge. Sie können Ihrer Webseite auch noch nachträglich eine positive Aura verleihen. Fangen Sie am besten hiermit an:

  • „About“ Seite: Fügen Sie im Hauptmenü eine „über mich/über uns“- Seite ein. Dort erzählen Sie, wer Sie sind und warum Sie das, was Sie tun eben tun. Entstehungsgeschichte, Motivation, Kompetenzen, Ziele – zeigen Sie, weshalb Ihnen Ihr Projekt am Herzen liegt und was Sie damit erreichen wollen. Verpacken Sie Ihre Story in eine Geschichte und bauen Sie gerne Anekdoten aus dem persönlichen Alltag ein. Verzichten Sie hingegen auf einen trockenen, tabellarischen Lebenslauf.
  • Fotos: Erlauben Sie den Besuchern Ihrer Seite, sich ein Bild von Ihnen und Ihrer Tätigkeit zu machen. Zeigen Sie Ihr Gesicht im About-Teil. Und bauen Sie auf den restlichen Seiten hin und wieder selbst (oder von einem Fotografen für Sie) geknipste Fotos sinnvoll ein.
  • Team: falls sie kein Einzelkämpfer sind, stellen Sie Ihr Team vor. Idealerweise nicht nur mit Name und jeweiliger Position, sondern ebenfalls verknüpft mit einem Foto und einer kleinen Story.
  • Kontaktaufnahme: die Angabe Ihrer Adresse im Impressum ist zwar ein Muss, aber für Nutzer im Grunde wertlos. Denn wer schreibt heutzutage schon einen Brief, wenn er eine Frage hat? Deswegen müssen Sie weitere Kontaktmöglichkeiten bieten. Das soll heißen: bieten Sie mindestens eine Email-Adresse und/oder ein Kontaktformular. Eine Telefonnummer mit der Angabe, wann Sie zu erreichen sind, kann sicherlich ebenfalls nicht schaden.

Also, sind Sie bereit mehr von sich zu erzählen?

Teilen ausdrücklich gewünscht! Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn doch weiter:

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Möchten Sie mehr zum Online Marketing erfahren? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie mehr zu den Grundlagen per E-Mail.

Hinweis zum Newsletter: Der WebArtisan Newsletter informiert Sie über Themen zum Online Marketing. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertung sowie Ihre Abbestellmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Weitere Blogbeiträge

Personas erstellen – so funktioniert’s

WebArtisan Blog Egal ob Sie eine Webseite gestalten oder Blog-Beiträge schreiben – stets gilt es Ihre Zielgruppe zu erreichen. Doch bei der Sache gibt es einen Haken: eine Zielgruppe ist keine homogene Masse. Dahinter stecken einzelne Menschen mit individuellen...

Zielgruppenanalyse: 5 Tipps, mit denen Sie Ihre Zielgruppe besser kennenlernen

WebArtisan Blog Welche Menschen sprechen Sie mit ihrem Unternehmen konkret an? Welche Charaktere, Bedürfnisse, Wünsche und Ängste stecken hinter diesen Personen? Dieser Beitrag bietet Ihnen wertvolle Erste-Hilfe-Tipps zum Thema Zielgruppenanalyse. Für wen verfassen...

4 Content Marketing Beispiele, die auch Sie umsetzen können

WebArtisan Blog Content Marketing klingt erstmal, als bräuchte man für die Umsetzung (1) einen Marketing Experten und (2) viel Geld. Also Dinge, die nur dir Big Player haben. Dabei ist Content Marketing auch für kleine Unternehmen, Handwerksbetriebe,...

Content Marketing – nützliche Inhalte anstatt leere Worte

WebArtisan Blog Mit Content Marketing sorgen Sie für die nötige Aufmerksamkeit ohne Ihrer Zielgruppe auf die Nerven zu gehen. Die Alternative zur klassischen Werbung ist nämlich relevant, elegant und äußerst wirkungsvoll – und keineswegs nur für die "Big...

Social Media

Jetzt zum Newsletter anmelden